Als gesehen markiert
Als nicht gesehen markiert
Die Anfrage ist fehlgeschlagen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Internet verbunden sind und versuchen Sie es erneut. Falls dies nicht weiterhilft unterstützen wir Sie gerne per e-Mail unter support@filmingo.at oder telefonisch unter +41 (0)56 426 15 33
Zu Merkliste hinzugefügt
Von Merkliste entfernt
Die Anfrage ist fehlgeschlagen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Internet verbunden sind und versuchen Sie es erneut. Falls dies nicht weiterhilft unterstützen wir Sie gerne per e-Mail unter support@filmingo.at oder telefonisch unter +41 (0)56 426 15 33
Um die Merkliste nutzen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich, falls Sie noch kein Konto bei uns haben.

Sick of Myself

Kristoffer Borgli, Norwegen, 2022

Signe (Kristine Kujath Thorp) und Thomas (Eirik Sæther) führen eine ungesunde, konkurrierende Beziehung, die eine bösartige Wendung nimmt, als Thomas plötzlich den Durchbruch als zeitgenössischer Künstler schafft. Signe versucht in der Folge verzweifelt, ihren Status wiederzuerlangen, indem sie sich eine neue Identität zulegt, um Aufmerksamkeit und Sympathie zu erregen, koste es, was es wolle.

«Sick of Myself» ist das Regiedebüt von Kristoffer Borgli und feierte an den Filmfestspielen in Cannes seine Weltpremiere. Der Film kombiniert groteske, tiefschwarze Komödien-Elemente mit dezentem Bodyhorror und ist eine bitterböse Abrechnung mit der Sucht nach Aufmerksamkeit und Geltungswahn.
Signe (Kristine Kujath Thorp) und Thomas (Eirik Sæther) führen eine ungesunde, konkurrierende Beziehung, die eine bösartige Wendung nimmt, als Thomas plötzlich den Durchbruch als zeitgenössischer Künstler schafft. Signe versucht in der Folge verzweifelt, ihren Status wiederzuerlangen, indem sie sich eine neue Identität zulegt, um Aufmerksamkeit und Sympathie zu erregen, koste es, was es wolle.

«Sick of Myself» ist das Regiedebüt von Kristoffer Borgli und feierte an den Filmfestspielen in Cannes seine Weltpremiere. Der Film kombiniert groteske, tiefschwarze Komödien-Elemente mit dezentem Bodyhorror und ist eine bitterböse Abrechnung mit der Sucht nach Aufmerksamkeit und Geltungswahn.
Dauer
93 Minuten
Sprache
OV Norwegisch
Untertitel
Deutsch
Video-Qualität
1080p
Verfügbarkeit
Schweiz, Österreich, Deutschland, Liechtenstein